Turnaround

©Benedikt Partenheimer

Eine Portraitreihe, die keine Portraits in gelernter Tradition zeigt. Stattdessen werden Sie auf eine Reise in verschiedene (Wahrnehmungs)Realitäten geschickt. Durch Blickwinkel, Kameraposition und Entfernung nehmen Sie mal die Rolle des Voyeurs, der Stubenfliege oder auch die eines universellen Geistes ein. Spielt der Umstand, daß es sich um mehr oder weniger berühmte Personen eine Rolle? Wird dadurch der Papprazzo in uns getriggert? Welches Schemata wird bei ihnen abgerufen?

via Benedikt Partenheimer